Die gesamte Bibel dreht sich um Jesus Christus

Die gesamte Bibel dreht sich um Jesus Christus, selbst in den Jahrtausenden vor seiner Geburt verweisen sehr viel Begebenheiten auf Jesus und seinen da noch zukünftigen Auftrag hin. Im Folgenden will ich nur die Auffälligsten Hinweise aufzählen.

Beginnen möchte ich mit der Opferung des Isaaks.
Abraham wurde von Gott in 1.Mose 22,2 aufgefordert seinen einzigen Sohn Isaak auf einem Berg im Land Morija zu opfern. Dieser Berg soll bei Jerusalem liegen und einige Ausleger gehen davon aus, dass es sich um den Berg Golgatha handelt auf dem später Gott seinen einzigen Sohn Jesus Christus geopfert hat. Abraham wurde nur geprüft und musste seinen Sohn nicht opfern. Gott wies damit eindeutig auf die später folgende Opferung seines Sohnes Jesus Chistus hin.

Einige Zeit später wird in 2.Mose 12,1-14 das Passamahl beim Auszug aus Ägypten von Gott angeordnet. Hierbei sollte ein einjähriges makelloses männliches Lamm geschlachtet werden, dessen Blut an die beiden Pfosten der Tür und der Oberschwelle gestrichen werden sollte, welches ein Zeichen für den Engel Gottes sein sollte, dass er an diesen Häusern vorüber zieht und diese verschont. Dies ist besonders bei genauerer Betrachtung ein eindeutiger Hinweis auf die spätere Opferung Jesu, welcher sich selbst als das Passalamm bezeichnete.

Die von Gott angeordnete Lagerordnung Israels bei der Wüstenwanderung in 4.Mose 2,1-34 ist aus der Vogelperspektive betrachtet ein Kreuz, welches wiederum ein eindeutiger Hinweis auf das Opfer Jesu am Kreuz von Golgatha ist.

Einige Zeit später wurde bei der Wüstenwanderung in 4.Mose 21,8-9 viel Volk der Israeliten von giftigen Schlangen gebissen und starb. Als Mose bei Gott für das Volk eintrat, forderte Gott Mose auf, eine Schlange zu fertigen und diese auf einen Stab zu stecken, den er an erhöhter Stelle im Lager aufstellen sollte, so dass ihn jeder von jedem Punkt des Lagers sehen konnte. Jeder nun, der von einer Schlange gebissen wurde und zu der Schlange am Stab sah, überlebte den eigentlich tödlichen Biss. Genauso wie jeder, der auf den gekreuzigten Jesus Christus sieht am Leben bleibt, wenn er vor Gottes Angesicht tritt. Hier ist die erhöhte Schlange am Stab ein direktes Bild auf das sterben Jesu am Kreutz von Golgatha, welches ebenfalls alle vom ewigen Tod rettet, die sich auf das Erlösungswerk Jesu am Kreuz verlassen.

Und die Folgende Verse aus Jesaja 53,1-12 welche nachweislich ca. 550 v.Ch. geschrieben wurden, beschreiben genau den Auftrag und das Opfer Jesu am Kreuz und das ca. 550 Jahre bevor es geschah.

Das könnte Dich auch interessieren...